Donnerstag, 6. November 2014

Waldhäuschenquilt vogelwild

Dieses Mal hab ich endlich Damastbettwäsche beim Quilten zum Einsatz gebracht. Das hatte ich schon lange vor und neulich hat es micht gepackt.
Der Damaststoff ist etwas kniffliger als Patchworkstoff zu verarbeiten, weil der sich etwas mehr dehnt, aber ich liebe diese Griffigkeit, die der Stoff hat und hab mich durchgemogelt, d.h ein paar Blöcke sind noch schiefer als geplant geworden, aber Stoff ist ja sehr geduldig...
Hier das Ergebnis: erstmal das Top mit diversen Blöcken, die genäht werden wollten.


Dann hab ich noch eine andere alte Bettwäsche als Backing ausgewählt und mit einer Polyesterfüllung auf der großen Maschine aufgespannt.


Von unten sieht das Ganze dann so aus:


Hier noch mal von oben ein Detailbild:


Die meisten bunten Flächen hab ich nicht gequiltet und da die Wattierung ziemlich dick ist, steht das ganz schön hoch.









Mittlerweile liegt er bei uns im Wohnzimmer auf der Liege. Hier nochmal in vollendeter Form ca 110 mal 170 cm groß.

Kommentare:

LyonelB hat gesagt…

Hallo Tine,
zufällig habe ich Deinen Blog gefunden, Dein bunter Quilt ist wunderschön geworden, so herrlich lebenfroh. Mit was für einer Maschine quiltest Du denn?
Viele Grüße Viola

Charlotte Fingerhut hat gesagt…

Ach Tine ... ich bin wirklich großer Fan Deiner Arbeiten.
Sehr bewundernswert.
Viele liebe Grüsse
Marina

Tine Hohl hat gesagt…

Hallo Ihr zwei,

danke für das Lob und Viola Du kriegst Deine Antwort im neuen Post.

Liebe Grüße
Tine