Sonntag, 18. Januar 2015

Knöpferecycling á la Hühn

Neulich hatte ich mal wieder so eine Idee im Kopf und die geistert dort dann ewig rum. Ich bin erst zufrieden, wenn ich das umgesetzt habe. Aber seht selbst.



Drei Hühna beim Grundierungsmalen...Wehe frau hat was Interessantes in der Hand, dann kommen Frieda und Rudi und wollen mitspielen.



Oberhuhn Frieda auf Agathes Bild


Knopfauswahl

Knopfelei in Arbeit



 das fertige Teil


Mittlerweile hängt das Bild im Ulrich-Haas-Haus in Pfreimd, wo ich derzeit ein Fenster beim Kulturprojekt Einzelstücke belege.

Wenn man nahe am Bild dran ist, kann man kaum das Huhn erkennen, erst durch einen angemessenen Abstand ist das möglich. Die erste Schaufensterinteressentin hat mich dann allerdings beruhigt, sie hat es nämlich als Geflügäl erkannt; ich hatte schon Angst, dass nur ich Agathe die Dritte sehen kann.

So, nun hoffe ich, ihr habt einen neuen Floh im Kopf, geht auf Knöpfejagd und habt tolle Ideen.

Kommentare:

Rosi hat gesagt…

Boah, das Bild find ich klasse! Und deine Knöpfesammlung scheint meine noch weit zu übertreffen :o)

LG Rosi

Susanne Büche-Gutekunst hat gesagt…

Hallo,
boah, sieht das gut aus. Ich muss zugeben, dass ich erst dachte, naja ein Huhn halt. Aber mit den Knöpfen sieht es echt gut aus. Klasse!!!
Liebe Grüße
Susanne

Quilt Pub hat gesagt…

Hi Tine,

wooow , dein Huhn sieht klasse aus!
Tolle Idee,

lg
Goga