Dienstag, 22. März 2016

crown of thorns miniquilt


Miniquilt, der von 3and3quarters inspiriert wurde...und den ich doch glatt nach Anleitung genäht hab (ahhhämm).


Das Quilten allerdings, war definitiv nicht nach Anleitung :), d.h. Frau Hohl hat sich wieder mächtig ausgetobt und dann war ich traurig, weil das Teil soo klein ist.


Handgestippel darf latürnich auch nicht fehlen:



Auf dem grauen Quadraten hab ich innen mal was Neues ausprobiert - eigentlich sollten das so amish feathers werden, aber das freie hohlsche an die feathers angelehnte Muster gefällt mir genauso gut.


Hier der Blick von Hinten, wenn die Sonne mitspielt, dann sieht das einfach klasse aus, oder etwa nicht?


Unten in der Ecke ein handgenähtes Hexieteil, das auch einen neuen Bestimmungsort gesucht und gefunden hat.
Und hier drunter, das Gequilte und Gestippel von der Rückseite:


Wenn dann unsere Große noch lecker bäckt, dann darf der Quilt auch auf den Tisch zum Gestreichelt werden, denn die Haptik ist einfach faszinierend.


Ich wünsch Euch entspannte Osterferien und viel Zeit zum Nähen. Möge der Stoff und niemals ausgehen und der Faden ewig reichen.

Kommentare:

Lostinideas hat gesagt…

Das wilde quilting gefällt mir super! Vor allem auch die eingestreuten handgequilteten Linien. Machst du die vorher als grobe einteilung oder kommt das hinterher, je nachdem wie sich das übrige Muster ergeben hat? Für mich sehen sie jedenfalls genau richtig gesetzt aus!
LG, Jane

Tine Hohl hat gesagt…

Hallo Jane,

schön,dass Dir der Quilt gefällt. Das Quilting und Handgestippel ergibt sich bei mir immer zufällig. Bin ein planloses Wesen ;)

Liebe Grüße
Tine

Lostinideas hat gesagt…

... oder eine intuitive Künstlerin!
Mich machen Fotos deiner bunten Quilts jedenfalls immer fröhlich.