Donnerstag, 25. Juni 2009

Nulfos und ein Fritzfisch...

Neulich war ich im hohlschen Gedankenteich angeln und wollt Euch nun mal endlich meinen nicht gerade kleinen und bunten Fang zeigen.
Da waren lauter Nulfos drin - Nummerierte unikatöse Luftfisch Objekte. Derzeit hab ich 13 aus den Untiefen meiner Phantasie befreien können und ich glaube, ich bin nun auf den Fisch gekommen, mal ganz abgesehen von den Luftfischen, die schon seit jeher meine Gefilde hier besiedelt haben.
Latürnich haben alle Nulfos eine Nummer (selbstgemalt versteht sich) , ein schnuggliches Herz und das Schönste an den Kreaturen sind die Augen mit den dreilöchrigen Knöpfen, die gefallen mir besonders. Ich frag mich, ob Fisch mit drei Pupillen besonders gut sehen und was-weiß-ich-noch-alles kann...?
Da fällt mir ein Spruch ein: "Besuch ist wie Fisch - nach drei Tagen stinkt er!"
Aber die Nulfos tun das nicht, denn die hängen einfach nur so rum und odorieren gar nie nicht!
Außerdem machen sie keinen Lärm, sondern - zumindest mich - glücklich.


Dann hab ich noch einen Fritz im Teich gefangen, der ist zum Wandfisch geworden, weil er ein ganz besonderes Exemplar ist, wie ich finde.

Tada: Fritz Flitzfisch

Und ganz zum Schluß ist mir dieser hier einfach so entgegen gesprungen - suizidgefährdeter Fisch oder Liebhaber von Fritz, wer weiß!

Egon Schachhecht


Ich freu mich schon auf's nächste Angeln, aber dazu braucht frau Zeit und Muse..... Pfaff Heil!

Kommentare:

Rosi hat gesagt…

Deine Nulfos scheinen mit den Regenbogenforellen verwandt zu sein. Die Form stimmt und die Regenbogenfarben sowieso!

Ein schönes Wochenende wünscht dir
Rosi

KREASOLI hat gesagt…

Hallo Tine,
ich komm' auch mal schnell reingeschwommen ;-)
... und sehe : Nr.5 lebt ! ;-))
Aber letzter Versuch wohl? (lila) ;-)))

Alberner Tiger bestaunt die coolen Fischlis und grüßt Dich!