Samstag, 11. April 2009

Frohe Oktern!


Ich hab neulich schon ein Ostergeschenk bekommen:


Ist die nicht schön? Damit verbinde ich eine ganz besonders nette Familie, deren Kinder nun schon zu groß für diese Kindertruhe sind. Und ich fühl mich geehrt, dass ich dieses Teil bekommen habe, denn ich liebäugle ja immer mit Möbeln, die eine gewisse Persönlichkeit aufweisen können und eine Geschichte zu erzählen haben - und die Truhe hat und kann das gewiss.

Nun haben wir sie also wieder geleimt, etwas abgeschliffen, gebadet, neu aufgepolstert und ich konnt mir natürlich nicht die Gelegenheit entgehen lassen und hab das Polster zu meiner Beglückung mit Stoff beglückt ;)

Die Ansicht von obig:

Klein Tine hält das Bänklein auch aus. Und ich finde, die Truhe passt wirklich gut in den hohlschen Haushalt.


Hier ist der vorerst endggültige Ort für das neue Holzmöbelchen. Zwischen Küche und Werkstatt, im Gang. Es hat genau die richtige Breite - das ist Schiksal, oder?


Und nun kann ich Euch nur noch eines wünschen:

Frohe Oktern und ein tolles Nest!

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

...und gerade noch rechtzeitig zu Ostern einen wunderbaren Blog entdeckt.....LG barbara

Allgäumädel hat gesagt…

Ein echt schräkes Stück. Toll aufgearbeitet!
Frohes Osterfest dir und deinen Lieben.

LG Patricia

Murgelchen94 hat gesagt…

Frohe Ostern,
dir und deinen Lieben.
LG,
Helga

Rosi hat gesagt…

Der Platz für die Bank ist perfekt und der Bezug strahlt pure Lebensfreude aus!
Eine schöne restliche Ferienwoche
wünscht Rosi

Petra hat gesagt…

Die Bank ist ja Klasse geworden!!!WOW...die würde mir sehr gefallen.
Super:-)))
Liebe Grüße
Petra